LUMA Crispy Ribelmais Chicken mit Couscous

DSC02448
LUMA Hummerschwanz Raviolo
January 14, 2018
DSC06501
Hühner-Karotten-Suppe
February 4, 2018
Show all

LUMA Crispy Ribelmais Chicken mit Couscous

DSC06774

DSC06730

Zutaten für 1 Person:

1 LUMA Ribelmais Chicken Schenkel
80 g Couscous
½ Zucchetti
½ Karotte
½ gelbe Paprika
1 Knoblauchzehe
110 ml Geflügelfond

Korianderblätter (fein gehackt)
Petersilienblätter (fein gehackt)
Thai Basilikumblätter (fein gehackt)
Pfefferminzblätter (fein gehackt)
1 Limette (Saft und Abrieb)
Olivenöl
Butter
Murray River Salz
Pfeffer (schwarz aus der Mühle)
Kuminpulver
Currypulver
Kurkumapulver
1 Stange Zitronengras
1 Stück Ingwer (Daumendick)
3 EL Entenfett

Zubereitung:

LUMA Ribelmais Chicken Schenkel über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Schenkel von der Keule trennen. Die Knochen entfernen und die Haut leicht einritzen. Mit Murray River Salz und Pfeffer würzen.

Zucchetti, Karotte und Paprika in Brunoise schneiden. Das Gemüse in einem Spritzer Olivenöl und wenig Butter glasig 5 Minuten andünsten bis das ganze Wasser verdampft ist. Knoblauchzehe zerdrücken und dazu geben. Mit wenig Salz würzen. Knoblauch entfernen.

Geflügelfond mit Zitronengras und Ingwer aufkochen. Vom Herd nehmen, Couscous zufügen. Mit einem Spritzer Olivenöl verfeinern, kurz umrühren und 5 – 6 Minuten ziehen lassen bis der Fond komplett aufgesaugt wurde. Zitronengras und Ingwer entfernen. Anschliessend eine Flocke kalte Butter untermischen. Mit einer Gabel auflockern. Dann das ganze Gemüse untermischen. Mit Murray River Salz, Pfeffer, Cumin, Kurkuma, Curry kräftig würzen. Mit Limettensaft und Abrieb verfeinern. Abschmecken und den Couscous warm halten. Herdstufe 1 bis 2. Kurz vor dem servieren, die Kräuter untermischen. Abschmecken.

In einer heissen Pfanne das Ribelmais Chicken im Entenfett 3 Minuten pro Seite braten. Mit dem Entenfett arrosieren.

Anrichten. Servieren.

Dauer: 1 Stunde.

LUMA Ribelmais Chicken Schenkel:

Egal ob geschmort oder im Ofen gebraten, diese Schenkel überzeugen immer. Die charakteristisch gelbliche Haut wird beim Braten einmalig knusprig oder verleiht dem Schmorfond einen intensiven Geschmack. Nachhaltig und 100% Swiss sind diese einfach zum Reinbeissen.